Ziegenkäse auf Tapasbrot mit Feigen-Carpaccio

Picandou_Ziegenfrischkäse

Export to PDF | Export to DOC

für 6 Personen, Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Vorbereitung notwendig

  • 2 frische Feigen
  • 1 TL Feigensenf
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Sherry-Essig oder Weißwein-Essig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Stücke Picandou (Ziegenfrischkäse)
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 EL brauner Zucker
  • 20 Gramm Butter
  • 12 Quely Tapasbrote

Feigen vorsichtig schälen und quer in 6 Scheiben schneiden. Drei Gefrierbeutel zu je 2 Folien schneiden. Je 4 Feigenscheiben zwischen den Folien dünn ausrollen und für mindestens 2 Stunden in den Tiefkühler legen, damit sie zu kleinen Fladen gefrieren.

Feigensenf, Salz, Pfeffer und Essig verrühren. Öl in feinem Strahl dazugießen und mit einer Gabel unterschlagen. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen. Die 3 Stücke Picandou jeweils halbieren und nochmals läng halbieren.

Die Tapasbrote mit je 1 Stück des Picandou belegen. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Thymianblättchen, Zucker und Butterflöckchen auf den Frischkäse geben. Die belegten Tapasbrote im Ofen etwa 6-8 Minuten überbacken, bis der Käse leicht zerlaufen ist.Die Feigenscheiben antauen lassen, mit den Crostini anrichten und zum Schluss mit etwas Feigendressing beträufeln.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *