Vietnamesische Frühlingsrollen

Frühlingsrollen

Export to PDF | Export to DOC

Zutaten für 8 Portionen, fertig in: 60 Minuten

Für die Füllung:

  • 60g dünne Reisnudeln
  • 60g kleine Krabben, gekocht und geschält
  • 120g Karotten
  • 120g Mungoohnenkeimlinge
  • 120g Salatgurke
  • 6 Blätter Salat (rot und grün gemischt)
  • 2 EL frische Minze
  • 2 EL frisches Koriandergrün
  • 8 Blätter Reispapier (Durchmesser ca. 30cm)
  • 1/2 Packung Quely Palitos Mediterraner Art, in ganz kleine Stücke gebrochen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Für die Sauce:

  • 2,5 EL Tamarindenpaste
  • 1 TL Sesam
  • 3 EL Wasser
  • 40g Erdnussbutter, crunchy
  • 3 TL süßen Senf
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Ingwer, frisch
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Chiliflocken (getrocknet)

Frühlingsrollen:
Hinweis: Die Mengenangabe der Zutaten ist für acht große Blätter Reispapier (Durchmesser ca. 30 cm). Bei Reispapier mit wesentlich kleinerem Durchmesser werden circa 15 – 20 Stück gebraucht.

Die Reis-Nudeln wie auf der Packung beschrieben vorbereiten, wenn keine Angabe: ca. 15 min in heißes Wasser legen, bis sie gar sind. Kurz abkühlen lassen und mit einer Küchenschere etwas kürzer schneiden, damit sie sich leichter mit den anderen Zutaten vermischen lassen.

Den Knoblauch ganz fein schneiden. Die Quely Palitos Stückchen mit dem Knoblauch kurz in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl anbraten. Beiseite stellen.

Die Karotten schälen und fein raspeln, die Gurke schälen und entkernen, dann in Juliennestreifen schneiden. Die Minze und das Koriandergrün sehr fein schneiden. Nun die Nudeln mit den restlichen Zutaten (ausser dem Reispapier) mischen.

Das Reispapier kurz in heißes Wasser legen, anschließend gleich herausnehmen. Eine angemessene Menge Füllung in die Mitte legen. Von unten einfalten, anschließend die Seiten und dann rollen, dass es Frühlingsrollen-Form bekommt. Mit der Naht nach unten auf einen Teller legen. Solange fortfahren, bis die Zutaten aufgebraucht sind.
Tipp: Damit die Frühlingsrollen nicht austrocknen, legt man feuchte Salatblätter darauf.

Sauce:
Alle Zutaten zu einer mehr oder weniger homogenen, flüssigen Masse vermischen.

Bon profit!

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *