Tapas mit Bacalaocreme, Hummus, Paprikacreme, Sobrasada und Nüssen

Tapasvariation

Export to PDF | Export to DOC

Zutaten für 12 Personen, Vorbereitung unbedingt notwendig, fertig in: 50 Minuten 

  • 1 Packung Quely Tapas
  • 1 Packung Quely Tapas Vollkorn

Für die Bacalaocreme:

  • 500 g Stockfisch (getrockneter Kabeljau; im Fischgeschäft oder beim spanischen, portugiesischen oder italienischen Lebensmittelladen vorbestellen)
  • 6 Zweige Thymian
  • 2 frische Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sahne
  • 300 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Pfeffer
  • eventuell Salz
  • 25 g geschälte Sonnenblumenkerne

Für den Hummus-Aufstrich:

  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Sesampaste (Tahine Tahina)
  • 2 EL Olivenöl,
  • Salz
  • Chiligewürz
  • Gemahlener Kreuzkümmel
  • 25 g ganze Haselnüsse

Für die Paprikacreme:

  • 4  Paprikaschote(n), rot
  • 2 Schalotte(n), gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehe(n), gewürfelt
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Brühe
  • Olivenöl
  • 1/2 Liter Tomate(n), ohne Schale aus der Dose
  • 2 EL Chilisauce (Sweet Chili for Chicken)
  • Salz und Pfeffer
  • Currypulver
  • 1 Schuss
  • Weißwein
  • Etwas Sesam

Für den Sobrasada-Aufstrich:

  • 200 g Sobrasada (Mallorquinische Paprikastreichwurst)
  • 1 EL Olivenöl
  • 25g Mandeln in Scheiben

Unbedingt notwendig, da der Stockfisch (Bacalao) 2 Tage lang eingeweicht werden muss bevor er verarbeitet werden kann!

Den Stockfisch in eine Schüssel legen und ganz mit kaltem Wasser bedecken. 2 Tage darin einweichen, dabei das Wasser immer wieder vollständig austauschen und den Fisch abwaschen.

Tapasbrote in 4 gleich große Mengen aufteilen. Jeder Aufstrich bekommt 1/4 des Tapasbrotes “zugewiesen”.

Bacalaocreme:

Den Fisch abbrausen und mit frischem Wasser in einen Topf geben. Den Thymian und die Lorbeerblätter waschen. Die Zwiebel waschen und samt der Schale halbieren. 2 Knoblauchzehen schälen und halbieren. Beides mit Thymian und Lorbeer zum Fisch geben. Zum Kochen bringen, dann die Hitze auf kleine Stufe schalten, Deckel auflegen und den Fisch 10-15 Minuten im Sud ziehen lassen.

Den Fisch mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben und kurz abschrecken. Die Haut vom Fischfleisch abziehen (sofern vorhanden), das Fleisch mit den Fingern von den Gräten streifen. Sahne erwärmen.

Fisch und Öl in der Küchenmaschine durchmixen, bis eine mittelfeste Paste entstanden ist. Restlichen Knoblauch schälen und durchpressen, mit der Sahne unter die Paste mischen. Mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Salz ist wahrscheinlich nicht nötig, da der Fisch trotz Einweichen und Kochen immer noch ausreichend salzig ist. Aber trotzdem probieren und wenn’s nötig ist, leicht salzen.

Die Tapasbrote mit der Bacalaocreme besterichen und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

Hummus-Aufstrich:

Knoblauch pellen und klein schneiden. Zitrone auspressen. Kichererbsen zusammen mit dem Knoblauch, Zitronensaft, Sesampaste und dem Olivenöl pürieren. Mit Salz, Kreuzkümmel und etwas Chili würzen. Nun die Tapasbrote mit dem Hummus bestreichen und jedes Tapa mit einer Haselnuss belegen.

Paprikacreme:

Die Paprika entkernen und grob klein schneiden. Die Schalottenwürfel und den gehackten Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen, den Zucker darin leicht karamellisieren lassen, dann die Paprika dazugeben und so lange kochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist.
Jetzt das Tomatenmark hinzufügen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Die Tomaten komplett abtropfen lassen, am besten in einen Seiher geben und abtropfen lassen. So lange kochen lassen, bis die Paprika gar ist, dann die Masse mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, den Tomaten und Chilisauce abschmecken. Die Creme auf die Tapasbrote streichen und etwas Sesam darüber streuen.

Sobrasada-Aufstrich:

Tapasbrot zur Hand nehmen und mit Sobrasada dünn bestreichen. Etwas Olivenöl darauf träufeln. Ein paar Mandelscheiben darüberstreuen.

Bon profit!

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *