Gazpacho ‚andaluz real’

Gazpacho andaluz

Export to PDF | Export to DOC

für vier Personen, Zubereitung ca. 30 Minuten

  • 1,2 kg Tomaten
  • 2 Schoten rote Paprika
  • 1 Salatgurke
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 g abgezogene Mandeln
  • 1 Chilischote
  • 12 Quely Tapas
  • 2 EL Rotweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 hartgekochte Eier
  • 2 EL entkernte schwarze Oliven
  • 1 Prise Zucker
  • weißer Pfeffer
  • grobes Meersalz

Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, Haut abziehen und entkernen. Zwei Tomaten zur Seite legen. Eine der beiden Paprikaschoten waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Eine Hälfte der Gurke schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebeln pellen und grob zerteilen, Knoblauch pellen und grob hacken. Alles zusammen mit 40 Gramm Mandeln und der Chilischote vermengen. Mit Meersalz salzen und zuckern und mit dem Saft der Zitrone und weißen Pfeffer abschmecken. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag das Gemüse mit dem entstandenen Saft in der Küchenmaschine mixen, eventuell mit etwas eiskaltem Wasser verdünnen. 6 Quely Tapas zerbröseln, in Essig und Olivenöl einweichen und zur Bindung langsam untermixen. Für die Einlage zwei enthäutete Tomaten zerschneiden. Die zweite Hälfte der Gurke würfeln, die zweite Paprika entkernen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, das Schnittlauch ebenfalls fein schneiden. Das Eiweiß der hartgekochten Eier in Würfel schneiden, die Oliven und die restlichen Mandeln grob hacken. Die restlichen Quely Tapas in grobe Stücke zerbrechen.  Alles in die Suppe geben – fertig.

Bon profit!

 

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *