Zarzuela (spanische Fischsuppe)

Zarzuela

Export to PDF | Export to DOC

Zutaten für 8 Portionen, fertig in: 3 Stunden

Für die Suppe:

  • 500 g gemischtes Gemüse (Möhren, Staudensellerie, Fenchel)
  • 150 g Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 600 g Schellfischkoteletts (küchenfertig)
  • 1 kg frische Langostinos oder Garnelen
  • 1 kg Tomaten
  • 8 El Olivenöl
  • 1 El Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 50 ml trockener Wermut,weiß (z. B. Noilly Prat)
  • 1 Dose geschälte Tomaten (400 g Einwaage)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2 Nelken
  • 1 Sternanis
  • 1 TL Fenchelsaat oder Fenchelpollen (z.B. Herba d’Angèl)
  • 2 Stiele Basilikum
  • 1 rote Chilischote
  • 2 TL Meersalz
  • 300 g Kartoffeln

Für die Einlage:

  • 200 g Zwiebeln
  • 80 g Staudensellerie
  • 100 g Möhren
  • 200 g Fenchel
  • 6 EL Olivenöl
  • 0,2 g Safranfäden
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 g frische Muscheln (Venusmuscheln, Miesmuscheln, Klaffmuscheln – je nach Angebot)
  • 2 El Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 250 g Sepia (küchenfertig, in Ringen oder Stücken)
  • 8 Doradenfilets (à 60 g, küchenfertig)
  • 2 Stiele Basilikum
  • 1 Packung Quely Tapas Vollkorn

Für die Suppe das Gemüse klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch grob hacken. Schellfisch in grobe Stücke schneiden. Langostino-(Garnelen-)Schwänze vom Kopf drehen, das Fleisch auslösen und die Därme entfernen. Die Köpfe gründlich auswaschen und sehr gut abtropfen lassen. Langostino-Fleisch bis zur Verwendung kühl stellen. Tomaten waschen und grob zerschneiden.

Das Olivenöl in einem großen breiten Topf erhitzen. Langostino-Köpfe und -Schalen 10 Minuten bei mittlerer Hitze darin rösten. Vorbereitetes Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben und 10 Minuten mit rösten. Dann die Fischstücke zugeben, das Tomatenmark einrühren und alles mit Weißwein und Wermut ablöschen. Mit 3 l kaltem Wasser auffüllen.

Tomaten, Dosentomaten und Lorbeer, Rosmarin, Nelken, Sternanis, Fenchelsaat (oder -pollen), Basilikum, Chili und Meersalz dazugeben. Einmal ohne Deckel aufkochen, dann bei schwacher Hitze 45 Minuten kochen lassen. Die Kartoffeln schälen, fein reiben und nach 15 Minuten in die Suppe geben.

Langostino-Köpfe aus der Suppe nehmen. Dann die Suppe durch ein grobes Sieb in einen anderen Topf streichen und ohne Deckel auf ca. 2,5 l sämig einkochen lassen.

Für die Einlage Zwiebeln, Sellerie, Möhren und Fenchel putzen und sehr fein würfeln. Gemüsewürfel in einem großen Topf in 5 El Olivenöl bei schwacher Hitze 15 Minuten ohne Farbe andünsten. Mit der Fischsuppe auffüllen, Safran zugeben und 15 Minuten kochen lassen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Muscheln sorgfältig verlesen. Offene und beschädigte wegwerfen. In einem Topf 3 El Öl stark erhitzen. Die Muscheln dazugeben, mit Weißwein ablöschen, den Deckel auflegen und 10 Minuten garen, bis alle Muscheln geöffnet sind; geschlossene Muscheln aussortieren und wegwerfen.

Sepia, Dorade und Basilikum in die heiße Suppe geben und 5-6 Minuten darin gar ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die Muscheln mit in die Suppe geben. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Langostinos mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten darin braten.

Zum Servieren die Langostinos auf Teller verteilen und mit Fischsuppe auffüllen. Mojos sowie Alioli dazu reichen (siehe Rezepte Saucen und Dips). Mit Quely Vollkorntapasbrot servieren.

Bon profit!

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *